© Mittelschule Waldkraiburg, an der Dieselstraße - 2014
Mittelschule Waldkraiburg, an der Dieselstraße  Dieselstraße 6 84478 Waldkraiburg Tel. 08638/959-3850

Schulgeschichte

Als im Mai 1945 das Leiden des Krieges ein offizielles Ende fand, dachte noch niemand daran, dass aus den Trümmern der Pulverfabrik eine Stadt mit heute ca. 25.000 Einwohnern und vielen Schulen werden würde. Am ersten Adventssonntag 1956 wurde der Grundstein der staatlichen Mittelschule in Waldkraiburg an der Dieselstraße gelegt, die 1969/70 den heutigen Namen erhielt. Nach vielen Schulneubauten in den Jahren 1960 - 1972 in der Stadt, die dem rasanten Bevölkerungszuwachs zu verdanken waren, wurde aus der Mittelschule eine reine Hauptschule. Im Jahr 1970 wurde in der Aula der erste Quali abgehalten. Die Aula war bis 1961 noch gleichzeitig die Turnhalle der Schule. Die Turnhallenanlage hinter dem Schulhaus wurde im selben Jahre eingeweiht. Im Jahr 2002 wurde die Schule erweitert und grundlegend saniert. Ein weiteres Stockwerk fand auf den Grundmauern Platz, eine Feuertreppe und komplett sanierte Innenräume wurden während des laufenden Schulbetriebs installiert. Auch ihre charakteristische Farbe erhielt die Schule während dieses Umbaus. Auf die Sanierung der Turnhalle wurde damals aber noch verzichtet. Im Jahr 2007 erfolgte dann die letzte große Umbaumaßnahme. Die mittlerweile baufällige Turnhalle wurde abgerissen. Ein neuer Anbaukomplex bietet heute den Ganztagesklassen Raum, eine moderne Zweifachturnhalle, die auch von Vereinen der Stadt Waldkraiburg genutzt wird, ermöglicht den Benutzern eine zeitgemäße Sportstätte.